Skip to main content

Zahlen International

Mai 2022

Fakten (Stand 21.05.2022. 05:30 Uhr)                    (Quelle:Johns Hopkins University)

DatumInfizierteDiffTote Impfen
21.05.526.840.1852.791.9296.287.69711.437.775.229
20.05.524.048.2561.331.2476.273.48111.429.901.167
19.05.525.379.503710.2706.283.57511.425.005.317
18.05.524.669.2332.598.7026.281.21011.421.751.167
17.05.522.070.531601.9606.265.64211.413.120.270
16.05.521.468.571339.7006.263.89911.405.871.397
15.05.521.128.8711.018.3906.263.32111.404.437.150
13.05.520.110.481627.5576.260.25511.392.160.710
12.05.519.482.924747.6926.258.35611.396.062.260
11.05.518.735.232809.3186.255.43911.371.668.365
10.05.517.925.914575.3356.253.23511.367.685.571
09.05.517.350.579251.2826.251.31911.339.434.081
08.05.517.099.297340.6386.250.66411.336.747.008
07.05.516.758.659577.9346.249.619

11.331.340.107

06.05.516.180.725584.8916.247.58411.327.100.246
05.05.515.595.834682.0166.244.91311.320.006.889
04.05.514.913.818648.6056.240.88811.335.060.596
03.05.514.265.213405.3886.238.27311.318.641.528
02.05.513.859.825385.6206.236.47511.312.971.741
01.05.513.474.205390.5346.235.32311.357.319.925

April 2022

Fakten (Stand 30.04.2022. 05:30 Uhr)                    (Quelle:Johns Hopkins University)

DatumInfizierteDiffTote Impfen
30.04.513.083.671857.7306.234.02911.353.253.376
29.04.512.225.941479.2816.230.95711.334.817.928
28.04.511.746.660847.4916.228.56411.319.266.861
27.04.510.899.169666.8516.225.05811.254.484.739
26.04.510.232.318692.7536.220.72011.246.462.369
25.04.509.539.565343.0846.218.01811.237.659.265
24.04.509.196.481493.0866.217.04611.233.558.597
22.04.508.703.3951.691.4656.215.56311.223.240.962
21.04.507.011.9301.040.3236.207.54611.202.983.095
20.04.505.971.607908.6416.203.29311.191.834.386
19.04505.062.966493.0026.199.93311.181.971.412
18.04.504.569.964989.0586.198.23511.168.802.114
16.04.503.580.906691.6866.195.63511.164.097.238
15.04.502.889.2201.376.3056.193.33311.154.392.381
14.04.501.512.9151.149.174

6.188.577

11.129.301.590

13.04.500.363.741615.676615.67611.120.130.100
12.04.499.748.0651.593.7526.181.56011.110.770.965
11.04.498.154.313---
10.04.498.154.313692.6796.176.42011.093.947.689
09.04.497.461.6341.143.3866.174.22511.089.978.537
08.04.496.318.2482.651.5756.170.59611.083.994.321
07.04.495.112.9671.446.2946.166.32611.066.776.502
06.04.493.666.6732.228.7046.158.71211.044.538.508
04.04.

491.437.969

791.6256.152.83710.981.355.680
03.04.490.646.3441.097.2056.151.03710.979.327.029
02.04.489.549.1391.119.4906.148.23310.975.037.810
01.04.488.429.6491.602.0716.142.99410.884.874.168

März 2022

DatumInfizierteDiffTote Impfen
31.03.486.827.5781.646.1406.138.20310.940.570.173
30.03.485.181.4383.129.9066.133.26210.903.329.919
29.03.482.051.5321.148.4146.127.265

10.895.980.564

28.03.480.903.118793.4786.123.44710.880.087.159
27.03.480.109.6401.108.8846.121.00410.868.166.207
26.03.479.000.7561.660.3096.114.17110.860.333.760
25.03.477.340.4471.580.6446.109.58810.850.212.981
24.03.

475.759.803

3.643.552

6.104.376

10.835.408.732

22.03.472.116.2511.378.3766.093.82810.806.262.075
21.03.470.737.8751.014.8566.077.53110.795.388.938
20.03.469.723.0191.590.6316.074.57110.788.805.935
19.03.468.132.3882.189.3436.070.77810.773.264.484
18.03.465.943.0452.049.9886.065.26010.755.428.351
17.03.463.893.0572.244.6596.058.27710.737.018.354
16.03.461.648.3981.845.7936.051.22510.715.055.881
15.03.459.802.6052.893.8386.045.82010.707.279.655
14.03.456.908.767111.8356.041.07710.688.686.489
13.03.456.796.9321.565.5806.040.68210.681.071.937
12.03.455.231.3521.811.7636.036.13910.667.329.779
11.03.453.419.5891.821.6336.029.59210.651.049.900
10.03.451.597.9561.879.0946.022.05710.634.578.312
09.03.449.718.8621.837.4426.014.32810.621.884.342
08.03.447.881.4201.607.0746.007.22710.607.551.540
07.03.446.274.3461.153.1895.999.15810.588.796.671
06.03.445.121.1571.343.7655.994.93710.579.172.316
05.03.443.777.3921.708.4415.989.85710.566.066.096
04.03.442.068.9511.897.6065.981.03410.550.184.012
03.03.440.171.3451.637.6715.972.60110.554.266.713
02.03.438.533.6741.543.7615.964.69510.547.033.159
01.03.436.989.9131.696.9115.956.42910.534.803.088

Februar 2022

DatumInfizierteDiffTote Impfen
28.02.435.293.0021.049.7325.948.77510.514.085.611
27.02.434.243.2701.272.9225.944.02010.477.518.043
26.02.432.970.3481.565.1785.937.58610.461.917.198
25.02.431.405.1701.716.7915.928.10610.444.666.848
24.02.429.688.3792.330.3235.917.15710.423.943.299
23.02.427.358.0561.416.0035.904.72310.403.327.225
22.02.425.942.0531.669.2475.890.81810.387.413.490
21.02.424.272.8061.240.6465.886.79410.350.411.821
20.02.423.032.1601.442.4035.880.67310.341.348.552
19.02.421.589.7571.929.9745.873.16210.317.535.724
18.02.419.659.7831.957.7625.862.45110.304.216.119
17.02.417.702.0212.539.0985.850.03010.257.109.696
16.02.415.162.9231.682.1215.836.60110.257.109.696
15.02.413.480.8023.237.9345.826.37810.222.716.649
13.02.410.242.8681.800.7265.810.84010.190.512.991
12.02.408.442.1422.537.6775.802.00010.168.735.363
11.02.405.904.4655.203.6605.788.90610.144.131.497
09.02.400.700.8053.517.5455.763.15410.097.091.544
08.02.397.183.2602.298.7875.749.47010.072.371.052
07.02.394.884.4731.623.1085.740.18710.051.126.585
06.02.393.261.3652.270.6625.734.44910.044.319.299
05.02.390.990.7032.924.6135.724.93110.027.651.988
04.02.388.066.0903.365.0475.711.32210.010.098.005
03.02.384.701.0433.385.9185.699.99310.150.739.977
02.02.381.315.1253.006.8785.686.0679.956.158.527
01.02.378.308.2473.635.8715.673.6629.980.032.773

Januar 2022

DatumInfizierteDiffTote Impfen
31.01.374.672.3762.161.9635.663.9839.969.235.009
30.01.372.510.4132.600.2325.658.0169.949.322.941
29.01.369.910.1813.660.8425.649.7149.933.034.374
28.01.366.249.3393.781.8435.637.6119.899.698.166
27.01.362.467.4964.248.9025.626.8559.880.278.007
26.01.358.218.5943.500.7505.614.4579.850.294.423
25.01.354.717.8443.648.1115.604.2939.828.532.395
24.01.351.069.7332.269.8445.595.9869.799.315.264
23.01.348.799.8892.385.5945.591.1799.788.344.532
22.01.346.414.2954.258.4185.584.8909.772.598.635
21.01.342.155.8774.325.0735.573.4989.749.216.355
20.01.337.830.8043.825.7055.564.8759.722.511.502
19.01.334.005.0993.513.4765.554.6469.696.200.588
18.01.330.491.6232.698.1515.545.2079.661.250.945
17.01.327.793.4721.641.7795.539.1089.629.625.830
16.01.326.151.6932.852.9105.535.4269.612.160.900
15.01.323.298.7833.303.9915.529.1199.590.869.778
14.01.319.994.7924.604.3905.520.4689.563.394.907
13.01.315.390.4021.926.1885.510.3279.531.269.608
12.01.313.464.2143.149.6205.504.2259.504.894.524
11.01.310.314.5943.172.9645.494.8489.443.172.790
10.01.307.141.6302.140.3305.488.5979.417.513.438
09.01.305.001.3002.001.9115.484.2519.397.552.717
08.01.302.999.3892.826.2445.479.3889.374.255.835
07.01.300.173.1452.521.4175.472.2639.337.684.417
06.01.297.651.7282.501.5925.464.8599.304.616.771
05.01.295.150.1362.646.7055.456.8799.248.909.261
04.01.292.503.4312.391.0545.449.3049.209.291.542
03.01.290.112.377819.2065.443.4539.178.770.366
02.01.289.293.1711.120.0405.440.6439.178.770.366
01.01.288.173.1311.658.0885.436.1759.178.770.366

Zahlen Deutschland

Mai 2022

Erkrankungen nach Johns Hopkins (Stand 21.05.05.2022 05:33). RKI: Erkrankungen in Deutschland.

Datum

ErkrankungenDiffToteImpfen
21.05.26.040.46042.375138.324179.669.929
20.05.25.998.08548.910138.204179.589.536
19.05.25.949.17558.719138.053179.522.990
18.05.25.890.45672.051137.888179.452.758
17.05.25.818.40586.252137.714

179.419.139

16.05.25.732.1532.305137.499179.402.524
15.05.25.729.84868.010137.499179.402.524
13.05.25.661.83868.999137.348179.256.992
12.05.25.592.83988.961137.184179.173.659
11.05.25.503.87897.010136.987179.085.581
10.05.25.406.868107.568136.756179.045.454
09.05.25.299.3003.350136.538179.026.471
08.05.25.295.95080.740136.533179.026.471
07.05.25.287.46272.252136.523178.950.724
06.05.25.215.21085.073136.339178.842.696
05.05.25.130.13796.167136.125178.695.234
04.05.25.033.970106.631135.942178.601.338
03.05.24.927.339113.522135.701178.553.363
02.05.24.813.8174.032135.461178.527.170
01.05.24.809.78511.718135.461178.527.170

April 2022

Datum

ErkrankungenDiffToteImpfen
30.04.24.798.067188.908135.451178.425.837
29.04.24.609.159-135.078172.754.197
28.04.24.609.159271.765135.078172.721.549
27.04.24.337.394-134.489172.684.277
26.04.24.337.394136.798134.489172.662.731
25.04.24.200.59620.084134.185172.649.702
24.04.24.180.51239.179134.179172.649.702
23.04.24.141.333135.079134.155172.624.102
22.04.24.006.254161.718133.921172.594.234
21.04.23.844.536186.325133.632172.566.113
20.04.23.658.211198.583133.308172.536.857
19.04.23.459.62822.483132.960172.533.136
18.04.23.437.14560.266132.953172.495.179
16.04.23.376.87937.568132.929172.495.179
15.04.23.339.311322.232132.900172.495.179
14.04.23.017.079176.303132.378172.459.530
13.04.22.840.776-37.652132.017172.420.421
12.04.22.878.428249.050132.017172.395.880
11.04.22.629.378---
10.04.22.629.378-131.679172.374.142
09.04.22.629.378150.675131.679172.332.148
08.04.22.478.703175.263131.370172.279.700
07.04.22.303.440416.714131.036172.224.482
06.04.21.886.726180.397130.368172.175.901
04.04.21.706.329115.182130.052172.113.530
03.04.21.591.147196.456129.987172.113.530
02.04.21.394.691-56129.695172.070.094
01.04.21.394.747252.530129.708171.940.027

März 2022

Datum

ErkrankungenDiffToteImpfen
31.03.21.142.217274.903129.405171.940.027
30.03.20.867.3141.374.642129.123171.876.955
29.03.19.492.672-127.599171.828.850
28.03.19.492.672-127.599171.794.481
27.03.19.492.6724.962127.599171.794.481
26.03.19.487.710122.082127.599171.737.552
25.03.19.365.628148.486127.459171.666.801
24.03.

19.217.142

407.107127.324171.600.903
22.03.18.810.03537126.933171.472.356
21.03.18.809.99892.316126.933171.431.970
20.03.18.717.682131.725126.920171.431.970
19.03.18.585.957260.237126.872171.361.767
18.03.18.325.720297.850126.651171.266.006
17.03.18.027.870294.924126.424171.173.137
16.03.17.732.946262.283126.146171.082.913
15.03.17.470.663267.907125.878171.023.885
14.03.17.202.7564.391125.577170.977.292
13.03.17.198.365146.847125.577170.977.292
12.03.17.051.518237.089125.528170.878.454
11.03.16.814.429225.557125.276170.769.631
10.03.16.588.872262.785125.276170.769.631
09.03.16.326.087261.063124.769170.563.324
08.03.16.065.024167.446124.454170.487.423
07.03.15.897.57867.466124.131170.426.609
06.03.15.830.112116.159124.107170.426.609
05.03.15.713.953182.713124.055170.319.528
04.03.15.531.240356.864123.801170.177.398
03.03.15.174.376199.654123.311170.058.529
02.03.14.974.72262.096123.024169.931.183
01.03.14.912.626132.801122.949169.838.397

Februar 2022

Datum

ErkrankungenDiffToteImpfen
28.02.14.779.82547.103122.713169.777.721
27.02.14.732.722106.407122.692169.777.721
26.02.14.626.315167.488122.634169.657.044
25.02.14.458.827206.627122.381169.498.242
24.02.14.252.200378.787122.160169.337.337
23.02.13.873.41368.216121.671169.172.172
22.02.13.805.197137.844121.607169.044.909
21.02.13.667.35361.908121.302168.948.328
20.02.13.605.445113.643121.280168.948.328
19.02.13.491.802182.762121.207168.770.689
18.02.13.309.040215.159120.997168.578.214
17.02.13.093.881401.828120.732168.018.506
16.02.12.692.05363.210120.277168.018.506
15.02.12.628.843237.380120.227168.018.506
13.02.12.391.463116.810119.939167.885.429
12.02.12.274.653206.242119.881167.669.662
11.02.12.068.411488.893119.685167.416.348
09.02.11.579.518380.632119.219166.839.825
08.02.11.198.88651.377118.792166.633.523
07.02.11.147.50982.363118.771166.438.952
06.02.11.065.146127.116118.722166.438.952
05.02.10.938.030214.386118.681166.138.442
04.02.10.723.644248.652118.508165.778.972
03.02.10.474.992238.252118.339165.391.771
02.02.10.236.740211.277118.175165.077.207
01.02.10.025.463179.431117.979164.798.335

Januar 2022

Erkrankungen nach Johns Hopkins (Stand 31.01.2022 05:33). RKI: Erkrankungen in Deutschland.

Datum

ErkrankungenDiffToteImpfen
31.01.9.846.03271.185117.790164.521.944
30.01.9.774.847113.190117.730164.521.944
29.01.9.661.657184.054117.670164.097.602
28.01.9.477.603160.323117.488163.563.859
27.01.9.317.280228.608117.318163.046.641
26.01.9.088.672179.169117.131162.539.147
25.01.8.909.503136.473116.967162.113.922
24.01.8.773.03056.226116.751161.709.631
23.01.8.716.80481.343116.722161.709.631
22.01.8.635.461133.329116.668161.131.839
21.01.8.502.132140.870116.490160.422.145
20.01.8.361.262139.000116.321159.732.231
19.01.8.222.262118.105116.085159.032.129
18.01.8.104.15782.818115.846158.497.879
17.01.8.021.33933.129115.654157.883.798
16.01.7.988.21044.251115.627157.883.798
15.01.7.943.95977.175115.576157.130.393
14.01.7.866.784155.958115.343156.257.670
13.01.7.710.82620.194114.873155.365.945
12.01.7.690.632120.271114.739154.550.464
11.01.7.570.36116.618114.127153.899.268
10.01.7.553.74321.839114.033153.234.794
09.01.7.531.90432.128113.982153.234.794
08.01.7.499.77652.621113.905152.496.126
07.01.7.447.15559.110113.636151.807.916
06.01.7.388.04567.337113.373150.983.426
05.01.7.320.70861.905112.929150.090.299
04.01.7.258.80350.013112.584149.673.801
03.01.7.208.79015.604112.161149.469.843
01.01.7.193.18621.764112.111149.345.195

Zahlen Essen

Mail 2022

Mit Wirkung zum 6.5.2022 stellt die Stadt Essen die Publikation der täglichen Corona Zahlen ein.

Den aktuellen Stand zur Corona-Pandemie in der Stadt Essen finden Sie hier.

In Essen sind lt. Stadt Essen folgende Fallzahlen gültig:

DatumErkrankungen ges.ErkrankteQuarantäneDiff ErkrankteNeuinfektionToteGeheilt /Impfungen
06.05.142.04812.539-+135(+1,0%)+460(+3,7%)760128.749 / 461.782
05.05.141.58812.404-+94(+0,7%)+927(+7,5%)760128.424 / 461.782
04.05.140.66112.310--724(-5,5%)+334(+2,5%)759127.591 / 461.782
03.05.140.32713.034--746(-5,4%)+413(+2,9%)759126.534 / 461.782
02.05.139.91413.780-+546(+4,1%)+715(+5,4%)758125.376 / 454.152
01.05,-    - 
29.04.139.19913.234-+415(+3,2%)+562(+4,3%)757125.208 /

April 2022

Den aktuellen Stand zur Corona-Pandemie in der Stadt Essen finden Sie hier.

In Essen sind lt. Stadt Essen folgende Fallzahlen gültig:

DatumErkrankungen ges.ErkrankteQuarantäneDiff ErkrankteNeuinfektionToteGeheilt /Impfungen
30.04.-      
29.04.139.19913.234-+415(+3,2%)+562(+4,3%)757125.208 /
28.04.138.63712.819-+546(+4,4%)+1.757(+14,3%)757125.061 / 454.152
26.04.136.88012.273--2.176(-15%)+613(+4,2%)756123.851 / 454.152
25.04.136.26714.449-+1.163(+8,7%)+1.146 (+8,7%)756121.062 / 454.087
24.04.-      
23.04.-      
22.04.135.12113.286-+698 (+5,5%)+1.378 (+10,9%)755121.080 / 454.087+698
21.04.133.74312.588-+70(+0,5%)+1.115(+8,9%)755120.400/ 454.087
20.04.132.62812.518--769(-5,7%)+1.357(+10,1%)755119.355 / 454.087
19.04.131.27113.287--996 (-6,9%)+1179(+8,25%)

753

117.231 / 453.971
18.04.-    753 
17.04.-    753 
16.04.-    753 
15.04.-    753 
14.04.130.09214.283-+109(+0,7%)+951(+6,7%)753115.056 / 453.971
13.04.129.14114.174-+271)+1,9%)+1.255 (+9,0%)753114.214 / 453.971
12.04.127.88613.903--3.392(-19.6%)257(+1,4%)753113.230/ 453.971
11.04.127.62917.295-+2.320(+15,4%)+2.269(+15,1%)753109.581 /
10.04.-      
09.04.-      
08.04.125.36014.975--317 (-2,2%)+1290 (+9,0%)752109.693 / 453.828
07.04.124.07015.292-+1055 (+7,4%)1.031(+7,2%)752108.026 / 453.828
05.04.123.03914.237--185(-1,2%)+800(+5,5%)750108.052 / 453.828
04.04.122.23914.422--3.877 (-21,1%)+2.054 (+11,2%)750107.067 / 453.828
03.04.-      
02.04.-      
01.04.120.18518.319-+1.316(+7,7%)+1.271(+7,4%)748101.118 / 453.591
31.03.118.91417.003--818(-4,5%)+1.587(+8,9%)748101.163 / 453.591

März 2022

Den aktuellen Stand zur Corona-Pandemie in der Stadt Essen finden Sie hier.

In Essen sind lt. Stadt Essen folgende Fallzahlen gültig:

DatumErkrankungen ges.ErkrankteQuarantäneDiff ErkrankteNeuinfektionToteGeheilt /Impfungen
31.03.118.91417.003--818(-4,5%)+1.587(+8,9%)748101.163 / 453.591
30,03.117.32717.821-+403(+2,3%)+1.106(+6,3%)74898.758  / 453.591
29.03.116.22117.418--739(+4,0%)+100 (+0,5%)74798.056 / 453.591
28.03.116.12118.157-+2.268 (+14,2%)+2.198 (+13,8%)74797.217 / 453.244
27.03.-      
26.03.-      
25.03.113.92315.889-+462(+2,9%)+920(+5,9%)74797.287 / 453.244
24.03.113.00315.462--19(-0,1%)+1.594(+10,9%)74596.826 / 453.244
23.03111.40915.481-+1229(+8,6%)+1200(+8,4%)74395.185 / 453.244
24.03.110.20914.252--1680(-10,5%)+912(+5,7%)74395.114 / 453.244
21.03.109.29715.952-2.074(+14,9%)2.054(+14,8%)74192.604 / 452.951
20.03.-      
19.03.-      
18.03.107.24313.878-+431(+3,2%)+1.656(+12,3%)74192.642 / 452.951
17.03.105.58713.447-+500(+3,8%)+459(+3,5%)74091.400 / 452.951
16.03.105.12812.947-+830 (+6,8%)+1.576 (+13%)74091.441 /452.951
15.03.103.52212.117--2.980 (-19,7%)+118 (+7,8%)73890.667 / 452.951
14.03.103.40415.097-+3.471(+29,8%)+3.031(+26,0%)73787.570 / 452.645
13.03.-    737 
12.03.-    737 
11.03.100.00911.626-+831(+7,6%)+768 (+7,1%)73787.646 / 452.645
10.03.99.24110.795-+25(+0,2%)+1.109(+10,2%)73787.709 / 452.465
09.03.98.13210.771--785 (-6,7%)+262 (+2,2%)73686.625 / 452.645
08.03.97.87011.556--4.557(-28,2%)+374(+2,3%)73685.578 / 452.645
07.03.97.49616.113-+1.724+1.66673580.648 / 452.062
06.03.-      
05.03.-      
04.03.95.83014.389--1.511(-9,5%)+1.678(+10%)73580.706 / 452.062
03.03.94.15215.900-+65 (+0,4%)1(+0,0%)73477.582 / 452.062
02.03.94.15115.835--838 (-5,0%)+823 (+5,0%)73477.582 / 452.062
01.03.93.32816.673--2.479(-12,9%)+40473475.921 / 452.062

Februar 2022

Den aktuellen Stand zur Corona-Pandemie in der Stadt Essen finden Sie hier.

In Essen sind lt. Stadt Essen folgende Fallzahlen gültig:

DatumErkrankungen ges.ErkrankteQuarantäneDiff ErkrankteNeuinfektionToteGeheilt /Impfungen
28.02.92.92419.152-+1577(+8,9%)+1.943 (+11%)72973.043 / 451.677
27.02.-    729 
26.02.--    729 
25.02.90.98117.575-+815(+4,8%)+1.311(+7,8%)72972.677 / 451.677
24.02.89.67016.760--4.167(-19,9%)+1.322(+6,3%)72572,158 / 451,677
23.02.88.34820.927--1 (-0,0%)+1.152 (+5,5%)72366.698 / 451.671
22.02.87.19620.928--413(-1,9%)+125 (0,5%)71965,493
21.02.87.07121.341-

+1.813(+9,2%)

+1.852(+9,4%)71765.013 / 451.176
20.02.- -  717 
19.02.- -  717 
18.02.85.21919.528-+358 (+1,8%)744 (+3,8%)71764.974 / 451.576
17.02.84.38819.170-+464 (+2,4%)+1.349 (+7,2%)71664.502 / 451.176
16.02.83.03918.706--4.380 (-18,9%)1.230 (+5,3%)71363.630 / 451.176
15.02.81.80923.086-+464 (+2,0%)+421 (+1,8%)71258.011 / 451.761
14.02.81.38322.622-+3.273 (+16,9%)+3.176 (+16,4%)70858.053 / 450.351
13.02.--    708 
12.02.       
11.02.78.20719.349-+1763 (+10,0%)+186 (+1,0%)70858.150 / 450.351
10.02.78.02117.586--836 (+4,5%)+2.089 (+11,3%)70556.730 / 450.351
09.02.75.93218.422-595 (+3,3%)+973 (+5,4%)70356.807 / 450.351
08.02.74.95917.827-+1.295 (+7,8%)+8.572 (+51,8%)70056.432 / 450.351
07.02.66.38716.532-+749 (+4,7%)+1.612 (+10,2%)69649.149 / 448.978
06.02.keine Daten      
05.02.keine Daten      
04.02.64.77515.783-+731 (+4,8%)+1.533 (+10,1%)69348.299 / 448.987
03.02.63.24215.052-+416 (+2,8%)1.535 (+10,4%)69047.498 / 448.987
02.02.61.70714.636-+643 (+4,5%)1.302 (+9,3%)69046.381 / 448.987
01.02.60.40513.993-+796 (+6,0%)+862 (+6,5%)68845.784 / 448.987

Januar 2022

DatumErkrankungen ges.ErkrankteQuarantäneDiff ErkrankteNeuinfektionToteGeheilt /Impfungen
31.01.59.54313.197ab hier+1161 (+9,6%)+1800(+14,9%)68645.660 / 447.520
30.01.keineDatenkeine  686 
29.01.keineDatenAngabn mehr  686 
28.01.57.74312.0361.467+652 (+5,7%)+787 (+6,9%)68645.021 / 447.520
27.01.56.95611.3841.588+879 (+5,2%)+1.120 (+10,6%)68544.887 / 447.520
26.01.55.83610.5051.687+579 (+5,8%)+1.177 (+11,8%)68244.649 / 447.520
25.01.54.6599.9261.899+806 (+8,8%)+850 (+9,3%)67844.091 / 447.520
24.01.53.8099.1202.241+555 (+6,4%)+1.763 (+20%)67544.014 / 445.605
23.01.keine Daten    674 
22.01.keine Daten    674 
21.01.52.0468.5654.529+983 (+12,8%)+1.026 (+13,4%)67442.807 /445.605
20.01.51.0207.6274.374+390 (+5,3%)603 (+8,3%)67442.719 / 445.605
19.01.50.4177.2374.308+707(+10,8%)+837 (+12,8%)67442.506 / 445.605
18.01.49.5806.5304.458+258 (+4,1%)489 (+7,7%)67242.378 / 445.605
17.01.49.0916.2724.376+880 (+16,3%)+1189 (+22%)67042.149 / 443.759
16.01.keineDaten   670 
15.01.keineDaten   670 
14.01.47.9025.3924.270+697(+14,8%)+768(+16,3%)67041.848 / 443.759
13.01.47.1344.6953.908+153(+3,8%)+424(+9,3%)66941.779 / 443.759
12.01.46.7104.5423.656+230 (+5,3%)+382 (+8,8%)66941.499 / 443.759
11.01.46.3284.3123.418+420 (+10,7%)+573 (+14,7%)66641.350 / 443.759
10.01.45.7553.8922.975+208 (+5,6)+617(+13,6%)66641.197 / 442.155
09.01.45...keineDaten    
08.01.45....keineDaten    
07.01.45.1383.6842.737+209 (+6,0%)+519 (+14.9%)66640.788 / 442.155
06.01.44.6193.4752.476+105(+2,9%)+199 (+5,5%)66640.478 / 442.155
05.01.44.4203.5802.280-36 (-0,1%)+429 (+11,8%)66539.995 / 442.115
04.01.43.9913.6162.132+202 (+5,9%)+323 (+9,4%)66439.771 / 442.155
03.01.43.6683.4141.939-26 (-0,7%)+451(+13,1%)66439.590 / 440.253

Was hilft

Coronavirus Covid19 (2019-nCoV/SARS-CoV-2): Was kann ich tun, wie kann ich mich schützen?

 

Was hilft bei 2019-nCoV?

Eine Impfung gegen 2019-nCoV steht ab Anfang 2021 zur Verfügung. Bei einer Erkankung werden nur die Beschwerden gelindert (symptomatische Theapie). Eine Impfung könnte frühestens Ende des Jahres zur Verfügung stehen.

In China wurde experimentell ein Remdesvir eingesetzt, ein Virustatikum, das auch schon bei SARS zum Einsatz kam.

Zur Zeit wird auch Camotstat in klinischen Studien getestet, ein Medikament, das den Eintritt des Virus in die Zelle hemmen könnte.

Die Universität von Oxford hat in einer Studie festgestellt, dass bei schwersterkrankten beatmungspflichtigen Patiebnten die Todesrate durch Gabe von Dexamethason gesenkt werden konnte.

 

Was hilft, ist

  • konsequente Hygiene allgemein
  • Händewachen
  • Handdesinfekion Video|PDF (Alkohol >62%, Isporopanol mit Zusatz "begrenzt viruzid")
  • Abstand zu Erkankten halten
  • Hygiene beim Husten und Schnupfen (Tragen Sie eine Atemschutzmaske, egal welche.)
  • Orte mit vielen Menschenkontakten meiden
  • Kontakte reduzieren, wenn dann doch, dann
  • Abstand mehr  als 2m
  • Kontaktzeit weniger als <15min

Die Handhygiene mit Waschen ist hierbei einfach durchführbar und wirksam.  Nach dem Händewaschen kann auch eine Handdesinfektion angewendet werden.

Wenn Sie Desinfektionsmittel benötigen, sprechen Sie uns an. Wir halten Hand- und Flächen-Desinfektionsmittel für Sie vorrätig.

Wann sollte ich Händewaschen?

  • bei verschmutzen Händen
  • beim Nachhausekommen
  • vor dem Essen
  • vor der Zubereitung von Essen
  • nach der Toilette
  • vor dem Wickeln und nach dem Umgang mit Kinderwindeln
  • nach dem Kontakt mit Kranken, vor der Benutzung von Kontaktlinsen

Hilft ein normaler Mundschutz?

Ein normalen Mund-/Nasenschutz, der Mund und Nase bedeckt, kann die Ansteckung nicht verhindern, jedoch sollten alle Erkankten einen solchen Schutz tragen, damit sie nicht weitere Personen anstecken oder durch Kontakt von Hand/Gesicht/Mund den Virus übertragen. Ein einfacher Mundaschutz ist hier nicht ausreichend.

Anleitung Mundschutz

Damit vor allem ältere Patientinnen und Patienten sowie Pflegebedürftige geschützt werden, sollten Pflegedienste und pflegende Angehörige einen sogenannten Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen. Dieser kann sehr einfach selbst hergestellt werden. Eine einfache Näh- und Pflegeanleitung (pdf, 1190 kB) stellen Stadt Essen und Feuerwehr zur Verfügung.


Welcher Mundschutz hilft?

Es helfen nur spezielle Gesichtsmasken (FFP-filtering face piece ), die kleine Tröpfchen zurückhalten können. Diese machen zum jetzigen Zeitpunkt nur Sinn, wenn Sie sich in einem infektiösen Bereich aufhalten. FFP2 Masken sind nach heutigem Wissen ausreichend.

Aber auch die einfachen Alltagsmasken scheinen nicht nur einen Schutz darzustellen, sondern durch Kleinstmengen an Covid.19 Virus, mit dem man in Kotakt kommt eine Art Impfung zu erzielen und zu immunisieren, so eine Studie.

Neue Therapieansätze

In den USA wird seit März 2020 mit einer Ausnahmegenehmigung inhalativ Stickstoffmonoxid eine Herstellers getestet. Bereits bei SARS hatte sich eine Senkung der  Vermehrung als Wirkung auf diese Coronaviren gezeigt, zudem wurden durch Gefäßerweiterung in der Lunge auch die Beatmungshäufigkeit gesenkt. - neu 26.03.

 

Off Label User

Folgende Arzneimittel werden aktuell auf einen Nutzen gegen Covid-19 geprüft:

  • Camostat - Foipan® (chronische Pankreatitis, postoperative Refluxösophagitis)
  • Chloroquin; Resochin® u. a. (rheumatoide Arthritis, systemischer Lupus eryth., Malariaprophylaxe und -therapie)  
  • Favipiravir = Favilavir - Avigan® ( pandemische Influenzavirus-Infektionen)
  • Hydroxychloroquin - Quensyl® u. a. (rheumatoide Arthritis, systemischer Lupus eryth., Malariaprophylaxe und -therapie) - die Überprüfung wurde am 4.7.2020 durch die WHO beendet, da der Wirkstoff nicht in ausreichender Konzentration an die Orte der Entzünung gelangen kann (Uni Basel)
  • Lopinavir und Ritonavir - Kaletra® (HIV-1). Die Studie wurde genauso wie Hydroxychloroquin am 4.7.2020 durch die WHO beendet. Auch reichte die Konzentration am Wirkstoffort in der Lunge nicht aus.

Das bedeutet, dass diese Präparate stärker nachgefragt werden und damit den eigentlichen Indikatioonen entzogen werden, da sie nicht mehr lieferbar sind.

 

Ausblick

Der Höhepunkt der Coronavirus-Welle (2019-nCoV) ist weder in China, noch hier erreicht, eine Ausbreitung größeren Ausmaßes (Pandemie) nicht nur nicht ausgeschlossen, sondern eingetroffen.

Vielleicht lernen wir auch von der spanischen Grippe in 1918/1919. Hier zeigte sich im Vergleich von St. Louis und Philadelphia, dass das Unterbinden sozialer Kontakte die Überlebenschance verbesserte.

Nur eine sorgfältige Hygiene und ein gutes Immunsystem können uns schützen.

Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Bleiben Sie gesund!

Apotheker Christian Platt

Impfungen

Die ersten Impfungen sind  zugelassen und werden verimpft.

Biontec/Pfizer hat die erste Zulassung im Dezember bekommen. Der Impfstoff fungiert mit einer Substanz, due den Körper dazu bringt Proteinstrukturen zu bilden, die der Oberfläche des Corona Virus ähneln. Der Körper bildet darauf hin eine Immmunabwehr, die auch den echten Covid-19 erreger bekämpfen kann. Lagertemperatur -70 Grad Celsius

Aus Amerika kam noch der Impfstoff von Moderna in der Zulassung. ca 1.Quartal 2021.

Der Astra-Zeneca Immun Cocktail wurde am 29.01.2021 zugelassen und bietet einen 12 monatigen Schutz. Auch ein Impfen für Patienten >65Jahre ist hiermit möglich. Am 15.3.2021 wird die Impfung zunächst ausgesetzt (Blutgerinnungsstörungen), dann wieder aufgenomme. Ab dem 2.4.2021 werden auf Grund der bekannten Sinunsthrombosen die Impfungen nun für >60 jährige indiziert, also genau das Gegenteil dessen, als es auf den Markt kam. Die mit AZ erstgeimpften werden nach  12 wochen mit einem mRNA Impfstoff zweitgeimpft. (Stiko)

Am 10. März 2021 wurde mit Johnson&Johnson (Jansen-Cilag in Deutschland) der 4. Impfstoff zugelassen. Dieser muss nur einmal geimpft werden und kann auch unter normalen Kühlschrankbedingungen lagern.

Seit Oktober 2021 gibt es eine Verordnung, die eine dritte Impfung mit mRNA Impfstoff minestens 6 Monate nach der letzten Impfung zunächst für besonders gefährdete Gruppen vorsieht. MIt Wirkung Ende November 2021 kann dir dritte Impfung auch durch Moderna erfolgen (also BionTec/BionTex/Moderna).

Das bei den Impfungen möcglicherweise auftretende Fieber sollte nicht mit Paracetamol eingedämmt werden,(6h nach Impfung), da Studien nahe legen, dass dann weniger Antikörper gebildet werden.

Hospitalisierungsrate

Unter der Hospitalisierungsrate versteht man die Anzahl der Menschen, die innerhalb von 7 Tagen auf Grund einer Covid-19 Erkrankung in das Krankenhaus eingeliefert werden, berechnet auf 100.000 Einwohner. Sie soll die Situation der Auslastung der Krankenhäuser wiedergeben.

Der Nachteil dieser Messgröße ist, dass diese Zahl der aktuellen Infektionslage hinterherhinkt, also auf Grund des Krankeitsverlaufes  ca. 7-14 Tage nach der Infektion erst zum Tragen kommt. Aktuell im Gespräch:

Hospitalisierungsrate >3 im Freizeitbereich gilt flächendeckend eine 2G-Regel
Hospitalisierungsrate >6: im Freizeitbereich gilt flächendeckend eine 2G-Plus-Regel
Hospitalisierungsrate >9: nach Zustimmung der Landtage können auch Kontaktbeschränkungen angeordnet werden

Impfpass

Aktuell gibt es gibt keine verbindliche Formatvorlage zur Bescheinigung durchgeführter Impfungen. Stark verbreitet ist die "Internationale Impfbescheinigung" – in aller Regel in gelber Farbe. Die neuesten Versionen haben eigene Eintragsfelder für COVID-Impfungen. Folgendes ist durch den Impfarzt zu einer Impfung zu dokumentieren:

  • Name des Impflings und Geburtsdatum
  • Tag, an dem die Impfung durchgeführt wurde
  • Art der Impfung (in vielen Formatvorlagen kann das angekreuzt werden)
    Bei "Corona" steht hier meist COVID-19
  • Handelsname und Charge des Impfstoffs
    wenn Aufkleber durch den Impfstoffhersteller geliefert werden, können diese zur Erleichterung hier genutzt werde (die Eintragung kann natürlich auch handschriftlich erfolgen)
  • Unterschrift des Arztes und Stempel des Arztes oder der Einrichtung (z.B. Impfzentrum)
  • Gelegentlich werden in die Formulare auch Folgetermine für die Zweit- oder Drittimpfung eingetragen.

Dabei ist es für den Nachweis einer Impfung unerheblich, ob Bescheinigungen maschinell, handschriftlich oder mit Aufklebern generiert werden.

Krankheit Übertragung

Übertragung/Ansteckung

  • Übertragung durch Tröpfchenkontaminierung (Husten, Niessen) über die Lunge, Vermehrung im Nasen-Rachenraum und im Verdauungstrakt
  • Übertragung auch durch Aerosole (keline Tröpfchen in der Luft wie Nebel)
  • Hände können Hustentropfen enthalten, die Anstecken, auch über das Gesicht
  • Auf Oberflächen kann der 2019-nCoV Virus bis 9 Tage überdauern
  • Erreger auch im Stuhl nachweisbar bei symtomarmen Patienten
  • Auch ein Infizierter ohne Symptome kann Überträger sein
  • Nach überstandener Erkrankung bilden sich Antikörper gegen Covid19 aus, allerdings wird eine Reinfektion diskutiert, wobei ein Nachweisfehler durch falsch-negative PCR Tests eine Ursache sein könnte.
  • Eine Übertragung von Mutter auf das Kind unter der Geburt wird diskutiert
  • Die Zeit bis zum Ausbruch der Krankheit nach der Ansteckung (Inkubationszeit) beträgt 14 Tage (in seltenen Fällen 24 Tage), erste Symptome können schon nach 4-5 Tagen auftreten
  • Dauer der infektiösen Phase vermutlich 2 Tage vor Symptombeginn bis etwa 10 Tage danach
  • Eine Verbreitung über Klimaanlagen wird diskutiert (aerobe Übertragung über aeorosle), daher war die Ansteckungsrate auf dem isolierten Kreuzfahrtschiff wesentlich höher als normal
  • zu engem Kontakl mit Erkranktem (>15min, <2m Abstand) wird abgeraten
  • beim Sport (Laufen, Radfahren) sollte ein angemesener Abstand (ca 20m) einghalten werden
  • Der R-Faktor (Reproduktionszahl) gibt an, wieviele andere ein Erkrankter im Durchschnitt ansteckt (Diese beträgt für SARS-CoV-2 2 bis 3 - im Durchschnitt)
  • Allerdings wird es nicht linear verteilt, sondern verschieden intensiv. Man spricht von Dispersion. (Disepersionsfaktor k) Das bedeutet, dassviele Leute nur wenige Dritte, wenige Infizierte jedoch sehr viele Dritte anstecken können. Diesen Vorgang bezeichnet man als Superspreading
     
    Weitere Infos zum Virus beim NDR Christian Dorsten Podcast

Symptome/Nachweis

  • Fieber
  • Atemwegsprobelme
  • auch einfache Halsschmerzen
  • Verlust des Geschmacks- (43%) und Geruchssinns (53%) (FAZ)
  • Durchfälle, besonders auch bei Erkrankten mit chronischen Darmkrankeiten (besonders bei schwerem Verlauf)
  • Nachweis über Labortest, lt WDR gibt es einen Schnelltest aus Hilden (1h)
  • Nachweis bei Erkankten auch im MRT/Lunge
  • in ein paar Wochen sollen auch die Antikörper nachgewiesen werden können
  • Thrombosen, Lungenembolie als Sekundärkomplikation durch Gefäßschädem

3 von 4 Personen durchleben die Erkrankung nur mit geringen Symptomen oder Komplikationen.Das bedeutet, dass 25% der Fälle mit Komplikationen behaftet sind, die bis zu einem lebensbedrohlichen Zustand führen.

Es gibt Hinweise, dass 50-75% aller Erkrankungen nicht erkannt werden, da gar keine Symptome auftreten. Diese These muss noch geprüft werden. Sollte sich dieses als richtig darstellen, würde die Isolation der Erkranken keinen Effelt auf die Ausbreitung haben, es müssten großflächige Testungen erfolgen.

In einer Studie wird nachgewiesen, dass der Sars-CoV-2 ein Erreger ist, der nicht nur in der Lunge, sondern auch in anderen Oragen wie, z.B. der Niere sich vernehrt. Bei Patienten mit dem Virus in der Niere ist die Gefahr eines Nierenversagens dann höher.

Wer ist besonders gefährdet?
Die ersten Untersuchungen der durch 2019-nCoV Verstorbenen zeigten:

  • 80% sind älter als 60 Jahre
  • 75% haben Vorerkrankung wie Diabetes oder Krebs

Die Sterblichkeit ergibt aktuell ca 4%, zum Vergleich dazu hatte SARS (2003) eine Sterblichkeit von 9,6%. Bei der Sterblichkeit ist natürlich nicht die Zahl der ohne Symptome Erkrankten berücksichtigt. Man rechnet so mit einer Sterblichkeit von 1% auf die Anzahl der Gesamterkrankten.

Ganz allgemein sind Personen mit einem herabgesetzten Immunsystem auch stärker gefährdet. Hierzu zählen unter anderem:

  • Patienten mit Chemotherapie
  • Patienten mit Autoimmunerkrankungen
  • Dialysepatienten (häufig mehrere Vorerkrankungen)
  • Patrienten mit entzündlichen Darmerkranktungen

Auch sind Personen mit Gefäßschädigungen durch die Endothelentzündungen gefährdet. Hierzu gehören, Patienten mit unbehandeltem Buthochdruck oder Diabetes.

Kinder scheinen bei einer Infektion nur mit geringen Symptomen zu erkranken.

Faktoren der Schwere der Erkrankung (Quelle)

  • Die Dosis (Virus) macht das Gift - je kürzer der Kontakt, desto geringer die Dosis . einfacherer Verlauf
  • Labporversuche deuten daruf hon, dass die Virusvariabnten unterschiedlich agressiv sin
  • Immunsystem und ACE2 Rezeptoren - Rezeptoren wichtig für das Immunsystem, Anzahl nimmt im Alter ab. Vermutlich stecken sich ältere Leute weniger häufig an, jedoch mit einer stärkeren Immunantwort
  • Immunschwache : suppressierte stärlkerer Veraluf
  • Männer erkanken schwerer als Frauen
  • Schlecht eingestellter Bluthochdurck und Diabetes sind Risiko für schweren Verlauf
  • Luftberschmutzung und Rauchen scheint Verlauf zu verschlimmern

 

Formen des milden Krankheitsverlaufes vei Covid-19

1. grippale Symptome
Fieber, Husten und Erschöpfung

2. Schnupfenform
Schnupfe, Niesen, trockener Hals, verstopfte Nase

3.Gelenk- und Muskelschmerzen

4. Augen-/Schleimhautentzündungen
Starke Entzüdnugen der Augenschleinheut oder anderer Schleimhäute

5. Lungenprobleme
Lungenentzündung mit oder ohne Kurzatrmigkeit

6. Magen- und Darmprobleme
Durchfall, Übelkeit, Kocpgschmerzen

7. Verlust des Geruchs- und Geschmacksinns
 

Es gibt einen immunolgischen Fingerabdruck, je höher das Fiber während der Erkrankung war, desto höher der Antikörperspiegel. Das Auseinandersetzen des Immunsystems mit dem Virus kann mehrere Wochen dauern - langes Auftreten der Symptome.

Tests auf Covid-19

PCR-Test

Als Goldstandard zum Nachweis einer Infektion mit SARS-CoV-2 (covid-19) gilt weiterhin der PCR-Test  (real-time Polymerase-Kettenreaktion). Hierbei wird hier das Erbgut (RNA) des Virus direkt nachgewiesen. Dieser Test ist von Tag 1-bis 7 durchführbar und hocspezisch auf den Erreger. Dauer ca 2h. Beim PCR Test werden verschiedene Bereiche auf dem Virus nachgewiesen.

(März 2021) In der Bretagne ist eine Variante aufgetaucht, die sich nur schwer mit PCR nachweisen lässt (Ein oder zwei Nachweisbereiche fehlen). Es ist also denkbar, dass mit PCR Infaktionen nicht nachweisbar wäre. Bisher ist das noch nicht der Fall.

Stand Anfang Mail 2020 gibt es eine Studie, die auch den Nachweis aus dem Speichel als gangbaren Weg darstellt, ein Nachweis, der den Selbsttest auf Covid-19 vereinfachen würde.

16 min statt 2h - Schnelltests
Ab Juli 2020 wird ein neuer untraschnleler SARS-CoV2 Test angeboten, der 10fach shcneller als bisherige Tests ist (Quelle).

Die Schnelltests haben eine hohe Genazigkeit, sollten im positiven Fall aber auch durch einen PCR Test abgesichert werden.

 

Antikörper Tests

Die Zur Zeit angebotenen Tests beruhen basiert auf dem Nachweis von Antikörpern ( IgM- und IgG), die gegen das SARS-CoV-2-Virus gerichtet sind.

Allgemein werden IgM-Antikörper in der Frühphase einer Infektion gebildet, später erfolgt ein Wechsel zu IgG-Antikörpern.
Spezifische, gegen das Virus gerichtete Antikörper sind frühestens eine Woche nach Erkrankungsbeginn nachweisbar, in der Regel sogar erst nach 14 Tagen. Es gibt dazu noch keine zuverlässigen Daten.

Die Tests auf Covid-19 können somit negativ ausfallen, obwohl der Patient erkrankt ist. Daher ist von der alleinigen Nutzung dieser Tests zum aktuellen Zeitpunkt abzusehen. (Stand 11.12.2020)

 

Kostenlose Schnelltests in Essen

Vom 8.3.2021 an können Sie sich in Essen kostenlos testen lassen. Teststellen

Krankheitsverlauf der Covid-19 Corona Erkrankung

Infektion

Infaktion mit Covid-19. Der Erreger gelangt auf die Schleimhäute der oberen Atemwege und nostet sich ein. Nachweis per PCR möglich.

Beginn der Ansteckungsphase

Nach ca 2,5 Tagen beginnt durchschittlich die Phase, in der andere Menschen angesteckt werden können. Der Infizierte ist noch symptomfrei.

Erste Symptome treten auf

Unterschiede der Symptome
SymtomeCoronavirusErlältungGrippe
Fieberhäufigseltenhäufig
Müdigkeitmanchmalmanchmalhäufig
Hustenhäufigwenighäufig
Niesenneinhäufignein
Gliederschmerzenmanchmalhäufighäufig
Schnupfenselzenhäufigmanchmal
Halsschmerzenmanchmalhäufigmanchmal
Kopfwehmanchmalseltenhäufig
Kurzatmigkeitmanchmalneinnein

Es treten die ersten Symptome auf: trockener Husten (>50%), Fieber(>40%>, Geruchssinnstörungenm (>20%),Schnupfen(>20%),Müdigkeit

Der Virus setzt sich in den oberen Atemwegen fest, durch Tröpfchen Weitergabe möglich. Die Abwehrreaktion des Körpers beginnt, verursacht die beschriebenen Symptome.

 

Vom Rachen in die Lunge

Nach ca 7 Tagen kann der Virus vom Bereich des Rachens in die Lunge wandern. Die Konemztation im Rachen an Virus nimmt ab. Gleichzeitig beginnt die Immunantwort.

Immunantwort und Lungenprobleme

Gelingt es dem Körper, die Viren abzuwehren, bleibt es bei den beschriebenen Symptomen, es gibt keine weitere Verschlimmerung.

Da man weiter infektiös ist, bleibt der Inifzierte zu Hause und ist in Quarantäne. Gelangen ide Viren nun aus dem Rachen in die Lunge und befallen diese, kann sich eine Lungenentzündung entwicklen.

Mit dem Abwandern in die Lunge beginnt auch die Infektiösität zu sinken. Dadaurch kann evtl die RNA des Virus nicht nachgewiesen werden, ein RNA Nachweis aus Lungensekret testet positiv.

Ausheilen oder Verschlimmerung der Erkrankung

In den folgenden Tagen klingt mit der erfolgreichen Immunantwort im besten Fall die Erkrankung ab, Geruchsverluste können noch länger bestehen bleiben.

Dehnt sich die Viruserkrankung aus, kann diese auch die Gefäße und andere Organe angreifen und z.B. den Luftaustausch in der Lunge befallen. Die Betroffenen sind mit meist  mit Vorerkrankungen wie Übergewicht, Diabtetes oder Bluthochdurck gefährdet.

Videos & Medien

Oberbürgermeister Kufen zu den Änderungen ab dem 18.4.2020

Oberbürgermeister Thomas Kufen - Maßnahmen und Entwicklungen in Essen. 17.3.

Hände waschen: Wie wasche ich mir meine Hände richtig

Richtige Handdesinfektion