Skip to main content

Ab dem 14. Juni bei uns: Digitalisieren Sie Ihren Impfstatus in der Apotheke Platt

Sie können hier in Essen-Kupferdreh Ihren Impfpass zu einem digitalen Impfnachweis umwandeln lassen.

Was Sie dazu brauchen:

1. Personalausweis

2. Impfpass

Das kann der gelbe internationale Impfpass oder ein alter oder eine Impfbescheinigung eines Impfzentrums sein.

Wenn Sie Ihren Impfpass bei uns digitalisieren lassen möchten, brauchen Sie etwas Zeit und einen Termin. Der Termin ist wichtig, da die Digitalisierung etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Das Team der Apotheke Platt überträgt Ihre persönlichen Daten und Ihre Impfdaten an das Robert-Koch-Institut. Von dort aus erhalten wir einen QR Code, den Sie auf Ihr Handy, in der CovPass-App, Corona-Warn-App oder Luca-App laden oder ausdrucken können. Jeder QR-Code ist dabei durch einen einmaligen Zusatzcode abgesichert.

Diese Digitalisierung ist kostenlos für Sie.

Der Code kann dann z.B. von Restaurants, Museen usw. ausgelesen und verifiziert werden. Hierzu können Sie auch selber die CovPass Check App laden.

Unterhalb finden Sie zwei digitale Zertifikate, die für eine Erst- und eine Zweitimpfung ausgestellt wurden.

FAQ: Fragen und Antworten zum digitalen Impfpass (Impfzertifikat)

Ab Montag, dem 14.06.2021. Bitte denken Sie daran einen Termin in der Apotheke Platt machen zu lassen.

1. Impfdokumente (Impfpass oder Impfnachweis)

2. Personalausweis von Ihnen oder der Person, für die der Impfausweis erstellt werden soll

3. Termin

Die Erstellung des digitalen Impfausweises ist für sie kostenlos!

Nein, sie erhalten einen QR -Code von uns, den Sie mit sich tragen können.

Platzieren Sie Ihren Impfausweis in der Corona-App oder im Wallet Ihres iPhones. Wenn Sie der Nachweis z.B. im Urlaub, benötigt wird, wird Ihr code gescannt und zeigt dem Anwender, ob die Covid - Impfung gültig ist, oder nicht.

Der QR-Code enthält in verschlüsselter Form ihren Namen, Adresse, Geburtstag und Imptermine mit Covid-19 Impfstoffen. Die Daten sind durch einen Algorithmus gesichert, so dass diese nicht einfach nachgemacht werden können.  Alle Daten sind in dem QR-Code.

Verlieren Sie den QR-Code, ist auch der Nachweis hinfällig. Daher sollten Sie auf Ihren Code achten, den Sie von uns erhalten.

Nein, das müssen Sie nicht.

Erscheint ein Elternteil  und legt Impfbücher und Ausweise der kompletten Familie vor, ist die Ausstellung der nachträglichen Impfzertifikate nach entsprechend Prüfung möglich.

Der digitale Impfausweis bezieht sich ausschließlich auf die Impfung mit Covid-19 und ist ein erster Sschritt in die Richtung eines digitalen Impfausweisen (Impfpasses).

Es ist ein digitales Zertifikat in Form eines QR-Codes, das alles benötigten daten enthält.

Es werden also keine weiteren Impfungen z.B. Hepatitis, Tetanus usw. erfasst. Dies wird sicher zu einem späteren Zeitpunkt möglich sein.

Sie haben die Möglichkeit, sich bei uns ein Impfzertifikat erstellen zu lassen. Um Ihnen dieses ausstellen zu können, schauen wir uns zur Prüfung von Authentizität und Identität Ihren Impf- ausweis sowie ein Sie ausweisendes Dokument an. Im Anschluss nimmt das Apothekenpersonal folgende Daten auf: Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum, Zielkrankheit oder -erreger, Impfarzneimittel, Nummern der Erst- und Wiederimpfung, Datum der Impfungen. Diese Daten werden über ein Portal an das Robert Koch-Institut übermittelt, das das COVID-19-Impfzertifikat mit QR-Code erstellt und dieses an die Apotheke übermittelt, die Ihnen das Zertifikat wiederum ausdruckt oder digital übermittelt. Eine Speicherung Ihrer Daten in der Apotheke oder dem Apothekenportal erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Artikel 6 Abs. 1 lit. b und lit. c in Verbindung mit § 22 Abs. 5 Infektionsschutzgesetz und der Dienstleistungsvertrag.

Das PDF Dokument mit Ihrem persönlichen QR Code wird NICHT in der Apotheke gespeichert und ist somit flüchtig.

Bei Verlust muss ein neues Zertifikat erstellt werden

Sie können auch schon nach der ersten Impfung ein Zertifikat erhalten. Allerdings muss dann nach der zweiten Impfung der Impfpass (das Zertifikat) erweitert werden. Dazu machen Sie bitte einen zweiten Termin in der Apotheke.

Ja, das geht. Da bei der Erfassung aucg der Impftermin erfasst wird, ist das Zertifikat das für Sie erstellt wurde, ab 14 Tagen nach dem zweiten Impftermin gültig. Das Datum wird dann durch die Anwenundg, wie z.B. die Corona-App, reguliert. (Nach 14 Tagen werden Sie auf "grün" gestellt)

Sie erhalten je Impfung ein Zertifikat. Bei Impfungen mit Janssen also 1 Zertifikat, bei allen anderen 2 Zertifikate.

Ein Beispielzertifikat finden Sie anbei. Sie erkennen hier den QR Code, den Sie dann in Ihre CovPass App oder Corona Arn-App installieren können.

Ganz einfach: Installieren Sie die App "CovPass Check" auf Ihrem Handy. Sie können dann mit der Kamera Ihres Handys den QR Code scannen. Dieser wird dann verifiziert.

Scannen Sie z.B. nur die erste Corminaty Impfung, wird der Code abgelehn, scannen Sie hingegen den QR Code des zweiten Zertifikates wird dieses anerkannt

Nein. Das Impfzentrum Essen kann nachträglich keine QR-Codes generieren. Daher bieten wir Ihnen an die QR Codes für Sie zu erzeugen.